BodyArt

Für Penzberg und Umgebung biete ich temporäre Tattoos mit Henna an. Ich verwende selbst angemischte Hennapaste aus besten biologischen Zutaten.

 

 

FAQ

Wie lange bleibt die Farbe sichtbar?

Dies hängt von mehreren Faktoren ab.
a) Das Wichtigste ist, wie lange die Paste auf der Haut einwirken kann. Das Minimum ist 1,5 Stunden. Jedoch wird empfohlen, um einen nachhaltigen Effekt zu gewährleisten, einen Zeitraum von 2-12 Stunden einzuplanen.
b) Die Qualität des benutzten Hennas.
Es gibt unterschiedliche Sorten mit verschiedenen Resultaten. Frisch zubereitete Paste erzielt in der Regel die besten Ergebnisse.
c) Die Art der Seife die zur Hautreinigung benutzt wird. Umso schärfer, umso schneller geht die Farbe wieder weg. Als sehr ungünstig erweist sich auch Chlorwasser, Sonnenöl und allen Arten von Bodylotion.
d) Wärme. Eine warme Umgebung beim Auftragen der Hennapaste ist von großem Vorteil. Die Poren öffnen sich und die Farbe kann besser in die Haut eindringen.
e) Schweiß. Auch das ist eine Erfahrung die wir gemacht haben. Schwitzen fördert eine nachhaltige, tiefe Färbung.
f) Wenn es ein sonniger warmer Tag ist kann man sich nach dem Bemalen in die Sonne setzen. Damit werden in der Regel sehr gute Resultate erzielt.

Alle diese Faktoren beeinflussen die Dauer der Färbung. In der Regel sollte man von 7 bis 21 Tagen als durchschnittlich Zeitraum ausgehen bis die Farbe verblasst ist.
Gibt es verschiedene Hennafarbtöne?

Natürliches, unbehandeltes Henna erzeugt immer einen Farbton, der zwischen Orange und dunkelbraun liegt.

 

Ich habe schon öfters von schwarzem Henna gehört. Was ist das?

Sogenanntes „schwarzes Henna“ hat in der Regel chemische Additive beigemengt. Dies kann, muss aber nicht, zu allergischen Reaktionen führen. Dennoch sei hiermit unbedingt davor gewarnt, schwarzes Henna aufzutragen, ohne einen vorherigen Allergietest durchgeführt zu haben. Es sind Fälle bekannt, bei denen schwarzes Henna schwere Entzündungen, und verbrennungsähnliche Erscheinungen hervorgerufen hat. Bei Menschen mit empfindlicher Haut wird dringend davon abgeraten schwarzes Henna zu benutzten.

Das hier verwendete natürliche braune Hennapulver ist in Deutschland als Haarfärbemittel zugelassen.

Auf manchen Bildern sehen die Designs schwarz aus. Ist das schwarzes Henna?

Nicht unbedingt. Bei den meisten veröffentlichten Bildern, wo das Design schwarz erscheint, wurde das Foto gemacht, als die Paste noch auf der Haut war. Dies wird oft gemacht, um die Ornamentik besser erkennen zu können.

 

Kann ich Henna überall auf meinem Körper auftragen?

Im Prinzip schon. Henna ist eine natürliche Substanz.
Hände und Füße eignen sich am besten zur Bemalung, da sie die Farbe am besten aufnehmen und am nachhaltigsten bewahren. Umso dicker die Hautschichten, wie zu Beispiel auf den Innenflächen der Hände, umso länger bleibt die Farbe erhalten. Hals, Nacken und Kopfbereich eignen sich am wenigsten zur Bemalung. In der Nähe der Augen sollte man sehr vorsichtig sein, da Hennapaste, die in die Augen gelangt, zu schweren gesundheitlichen Schäden führen kann.

Was muss ich machen, wenn ich die Farbe schnell wieder loswerden will?

Wie schon erwähnt wirkt sich Chlorwasser sehr negativ auf die Färbung aus. Wenn das Henna Tattoo schon eine Woche alt ist hilft eine lange heiße Dusche mit anschließendem Abrubbeln mit dem Handtuch. Da die Farbe in die Haut eingedrungen ist, muss man mit jüngeren Hennabemalungen Geduld haben.

 

Wie schnell wirkt die Farbe ein? Ist es schlimm, wenn ich es aus Versehen verschmiere?

Nun, man kann davon ausgehen, dass sofort eine Färbung eintritt, wenn Henna auf die Haut kommt. Verschmierte Hennapaste muss sofort entfernt werden. (Abwaschen, Feuchttuch etc.)

 

So wird dein Hennatattoo schön dunkel und hält noch länger:

– Wenn dein Henna Tattoo angetrocknet ist (du erkennst es an den ersten kleinen Rissen, die sich bilden) ein Gemisch aus Zitronensaft, Zucker und Wasser auftragen (2 Teile Flüssigkeit, 1 Teil Zucker), um es zu versiegeln und vor vorzeitigem Abbröckeln zu schützen. Das kann man nach dem nächsten Trocknen auch wiederholen.

– Den bemalten Körperteil während der Einwirkzeit warmhalten.

– Mindestens 2 Stunden auf der Haut lassen, am besten so lange wie möglich. Tipp: eine Binde aus dem Verbandskasten drumwickeln und über Nacht damit schlafen.

-Zum Entfernen der trockenen Paste mit Speiseöl vorsichtig abreiben, nicht abwaschen!

-Frische Henna Tattoos sind orange. Sie oxidieren in den nächsten 48h bis zu einem dunklen Braunton.

-Die ersten 12h Wasserkontakt meiden. Bei Wasserkontakt vorher mit Speiseöl oder Vaseline einreiben. Nach Wasserkontakt nicht mit dem Handtuch rubbeln, nur tupfen oder an der Luft trocknen lassen. Baden in Chlorwasser dient zur Entfernung der Hennabemalung.

 

Was ist Henna?

Pulver der getrockneten Blätter des Hennastrauchs (lat. Lawsonia Inermis), das wegen seiner starken Färbeeigenschaft als Haarfärbemittel und zur Hautbemalung eingesetzt wird.

CHECKLISTE für Henna-Tattoos

Preise ab 20€
Henna-Tattoos halten 7-21 Tage je nach Körperstelle und Pflege

Mein Ziel ist es, jedem Kunden ein individuelles Design zu entwerfen. Meine Vorlagenbücher oder Ihr Handy (z.B. Instagram, Pinterest) dienen dabei als Inspirationsquelle.

Inhalt der selbstgemischten Hennapaste:

Bio Hennapulver in BodyArt-Qualität, Zitronensaft, Zucker, Lavendelöl, Cajeputöl

Allergene in Zitronensaft und den ätherischen Ölen: Linalool, Geraniol, Limonene, Citral, Cinnamal, Citronnellol, Coumarin, Geranol, Citronnellol, Eugenol

Henna ist in Deutschland als Haarfärbemittel zugelassen.

Was gibt’s zu beachten:

Mindestalter: 6 Jahre

Sonnencreme, Bodylotion oder Handcreme auf der Haut? Bitte vor der Bemalung sagen!

Pflegetipps:

– Angetrocknete Bemalung an warmen Tagen mit Zitronensaft-Zucker-Lösung betupfen um sie zu versiegeln und vor vorzeitigem Abbröckeln zu schützen.

– Den bemalten Körperteil während der Einwirkzeit warmhalten.

– Mindestens 2 Stunden auf der Haut lassen, am besten so lange wie möglich. Tipp: eine Binde aus dem Verbandskasten drumwickeln und über Nacht damit schlafen.

-Zum Entfernen der trockenen Paste mit Speiseöl vorsichtig abreiben, nicht abwaschen!

Frische Henna Tattoos sind orange. Sie oxidieren in den nächsten 48h bis zu einem dunklen Braunton.

-Die ersten 12h Wasserkontakt meiden. Danach bei Wasserkontakt vorher mit Speiseöl oder Vaseline einreiben. Beim Abtrocknen nicht rubbeln, nur tupfen oder an der Luft trocknen lassen.

Menschen mit angeborenem G6PD-Mangel (Glucose-6-phosphat-Dehydrogenase-Mangel) müssen Henna meiden.